TB MZH1 - Fahrplan Nachlese

10.06.2011 bis 13.06.2011 in 58540 Meinerzhagen

Moderatoren: pckoenig, carsten44339

Antworten
Benutzeravatar
Felix
Veranstalter
Beiträge: 968
Registriert: 24 Feb 2009 19:52
Modellbahnsystem: Märklin Digital; Auf TBs alles mögliche
Wohnort: Bochum/Lüdenscheid
Kontaktdaten:

TB MZH1 - Fahrplan Nachlese

Beitrag von Felix » 11 Okt 2011 13:41

Hallo Leute,
Ich habe mir mal die Zeit genommen, und den Fahrplan aus MZH1 digitalisiert um ihn beser archivieren zu können.
Das will ich euch nicht vorenthalten.
Im Archiv integriert ist auch ein Grafischer Fahrplan, die ich mit der Freeware "GrafPlan" der Railware Macher erzeugt habe.
Leider unterstzützt der keine Abzweigbahnhöfe, sodass ich direkte Züge von Frechen (FRE) nach Norbertshausen (NBH) als Durchgangszüge auf Gleis 1 darstellen musste.
Man sieht gut die Probleme im Fahrplan bei Minute 5 zwischen FRE und NBH.
Der Übersichtlichkeit wegen habe ich nur den ML Verkehr abgebildet. Der 2L Verkehr hätte ansonsten noch ein weiteres Durchgangsgleis in der Darstellung eines anderen Bahnhofs benötigt.

Ebenfals angehängt habe ich die beiden zuvor gefahrenen Planzüge, die ohne begleitenden Fahrplan auf die Reise geschickt wurden und von NOPAG ausgearbeitet wurden.
Kurswagen.jpg
postzug.jpg
Einen Dank an dieser Stelle an die Fahrplanersteller!
Mfg
Felix


Bei einem TB:
Ein Triebwagen fährt nicht gut:
Felix: "Flo! Der Talent steht schon wieder!"
Flo: "Egal. Haupsache er fährt."

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: TB MZH1 - Fahrplan Nachlese

Beitrag von Peter Müller » 11 Okt 2011 20:28

Felix hat geschrieben:Man sieht gut die Probleme im Fahrplan bei Minute 5 zwischen FRE und NBH.
Es waren zwei Stunden Zeit, den Plan aufzustellen. Fünfzehn Minuten vor Ende war mir der Konflikt aufgefallen, aber bei einer Änderung hätte ich alle übrigen Relationen auch gegebenenfalls anpassen müssen und ich hätte noch einmal alles im Geiste durchspielen und auf neuerliche Konflikte überprüfen müssen.

Da die Fahrt durch die Schleusengleise ca. zwei Minuten in Anspruch nahm, der Fahrplan aber ein fünf-Minuten-Raster hatte, war die Lösung, die betroffenen Bahnhöfe mit dem Fehler vertraut zu machen und selbst eine irgendwie passende Regelung finden zu lassen.

Es ergaben sich ja auch relativ lange "Erholungspausen", so dass jede neue Abfahrt pünktlich erfolgte. Etwas, was die moderne Bahn in 1:1 so nicht mehr kennt. Wollte man Epoche-VI-Feeling schaffen, müsste man auf ein zwei-Minuten-Raster verdichten und die Züge würden quasi im Blockabstand fahren.

Meinerzhagen I war eine gute Gelegenheit, Fahrplanbetrieb durchzuführen: nur vier Bahnhöfe mit ausreichend Personal besetzt, eine vernünftige Auswahl an Rollmaterial (lange Züge wurden für die Zeit unter Fahrplan einfach halbiert und schon klappte es ohne Betriebsstörungen) und auf Grund des Sichtkontaktes zueinander Kommunikation mit direkter Rückmeldung. Kurzes Innehalten aller, klare Absprachen und dann wieder mit allen gleichzeitig und schnell an die Fahrregler war auch so ein Merkmal, welches für den Erfolg des Fahrplanbetriebes sorgte. Es war bis dahin bei noch keiner Veranstaltung gelungen, so kurze Absprache-Intervalle durchzuhalten. Dieser Takt zwischen Betrieb / Absprache / Betrieb war erstmalig für *Velbert I* vorgesehen, damals gelang aber wenigstens schon mal ein doppelt so großer Takt zwischen den Mahlzeiten (vorgegebene Essenszeiten waren mit dafür verantwortlich, auf die Idee zu kommen, nach einer Jugendherberge zu suchen).

Bei größeren Teilnehmerkreisen braucht man so lange, alle von ihrer Tätigkeit wegzureißen, dass die ersten sich schon wieder ihrem eigenem Bereich zuwenden, wenn man die letzten für eine gemeinsame Runde gewonnen hat. Damit in Velbert V ähnliches möglich ist wie in Meinerzhagen I habe ich mir ja das Zugübergabeteam einfallen lassen: von jedem Bahnhof wenigstens ein Bediener für die Absprachen, die anderen können weiter basteln - für das Interimstreffen zwischen den Mahlzeiten, um auf ein ähnliches Intervall zu kommen wie in Meinerzhagen.

Wer mir bis hier hin lesend gefolgt ist, kennt jetzt meine Strategie, welche ich übrigens schon in Kassel I glaubte umsetzen zu können. Dauert halt alles etwas länger als angedacht. Aber so lange die Entwicklung in die vorgesehene Richtung geht, ist es ja egal.

Wichtig wären Wortmeldungen, wer diesen Weg nicht mitgehen will. Dann kann man besser ein Arrangement für alle Beteiligten finden, als wenn man unterwegs auf unerklärlichen Widerstand oder fürchterlich schleppende Gefolgschaft stößt.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Schimmi
Teilnehmer
Beiträge: 151
Registriert: 13 Mär 2011 15:30
Kontaktdaten:

Re: TB MZH1 - Fahrplan Nachlese

Beitrag von Schimmi » 11 Okt 2011 22:50

Hallo TEV-ler,
Peter hat geschrieben:Da die Fahrt durch die Schleusengleise ca. zwei Minuten in Anspruch nahm, der Fahrplan aber ein fünf-Minuten-Raster hatte, war die Lösung, die betroffenen Bahnhöfe mit dem Fehler vertraut zu machen und selbst eine irgendwie passende Regelung finden zu lassen.
Wir, Nobert und ich hatten uns abgesprochen. Ich muss sagen, es hat / hatte super funktioniert.
Ich denke mal jeder hatte sich auch darauf eingestellt. Wir hatten auch Telefone und es ging auch ziehmlich flott alles.

Gruss Stefan

Benutzeravatar
NOPAG
Teilnehmer
Beiträge: 240
Registriert: 19 Jul 2009 15:26
Modellbahnsystem: Orga&Fernmelderei, bevorzugt mit Kurbel\OB
Wohnort: 89520 Schnaitheim
Kontaktdaten:

Re: TB MZH1 - Fahrplan Nachlese

Beitrag von NOPAG » 13 Okt 2011 20:45

Ungern berichtige ich Felix:
die beiden zuvor gefahrenen Planzüge, die ohne begleitenden Fahrplan auf die Reise geschickt wurden
Jeder durchfahrene Bahnhof hatte einen der abgebildeten Fahrpläne erhalten (aus1x Dina4 mach 8!) und die Züge wurden persönlich von mir als "Schaffnix" begleitet und gepfiffen.
Ob die werten TeppichbahnerInnen vorstehende Äußerung mir als mir oder als TBV-Gründungs-Vorstand zurechnen wollen, überlasse ich ab 24.6.12 dem gesunden Menschenverstand.

Benutzeravatar
Felix
Veranstalter
Beiträge: 968
Registriert: 24 Feb 2009 19:52
Modellbahnsystem: Märklin Digital; Auf TBs alles mögliche
Wohnort: Bochum/Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: TB MZH1 - Fahrplan Nachlese

Beitrag von Felix » 13 Okt 2011 22:56

Vielleicht hast du mich falsch verstanden und ich habe mich unglücklich ausgedrückt:
Im Verlgeich zu Peters Fahrplan waren die Planzüge Einzelaktionen und der Rest der Analge war ohne Fahrplan im normalen Dauerfeuerbetrieb.
Somit lief der Rest der Anlage ohne Fahrplan.
Mfg
Felix


Bei einem TB:
Ein Triebwagen fährt nicht gut:
Felix: "Flo! Der Talent steht schon wieder!"
Flo: "Egal. Haupsache er fährt."

Antworten

Zurück zu „Meinerzhagen I“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast