TB 24 - Velbert III: Diskussion

02.01.2011 bis 05.01.2011 in 42549 Velbert
Antworten
Trainspotters

TB 24 - Velbert III: Diskussion

Beitrag von Trainspotters » 06 Jan 2011 03:24

Auch von mir ein Dankeschön, für die gelungene Organisation dieses TBs!

Da nur zwischen zwei Nachtschichten anwesend, konnte ich nur Montag Nachmittag von 14 - 18 Uhr kurz vorbei schauen und fand in dieser Zeit eine intensiv mit der Modellbahn spielenden Community vor. Gelöste Stimmung und - bis auf die stille Post, mit Peter als Briefträger - keinerlei Dissonanzen.

Einziger kleiner Wermutstropfen war für mich die leider nur auf Digitalfahrzeuge beschränkte Mehrsystemfähigkeit. Warum die relativ komplizierte Systemumschaltung praktiziert wird, aber die recht einfach zu realisierende Zuordnung der passenden Fahrpulte unterbleibt, ist mir unerklärlich. Als Vater des Mehrsystemgedankens betrübt mich das dann schon, denn mein Ansatz war es immer, keinen potentiellen Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen, auch nicht Teilnehmer oder Besucher mit analogen Rollmaterial.

So konnte meine mitgebrachte analoge Lok auch auf der "Mehrsystemstrecke" leider nicht mitfahren. Macht aber nichts, es war ja genug interessantes und sehenswertes Rollmaterial vorhanden. Da hier bei diesem Treffen ohnehin Märklin Digital das alleinige System sämtlicher Teilnehmer war, tat es der Veranstaltung hier auch keinen Abbruch. Einige Züge habe ich auch im Bild porträtiert, die Bilder folgen noch nach.

Pierre

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: TB 24 - Velbert III: Liveticker

Beitrag von Peter Müller » 06 Jan 2011 07:21

Trainspotters hat geschrieben:Einziger kleiner Wermutstropfen war für mich die leider nur auf Digitalfahrzeuge beschränkte Mehrsystemfähigkeit.
Ein 2-Leiter-Thalys von Mehano drehte auf der Mehrsystemstrecke zeitweise seine Runden, andere 2-Leiter-Fahrzeuge waren nicht gemeldet und deshalb hatte ich den Anschluss eines analogen Fahrgerätes nicht vorgesehen. Ich stand halt bei der Vorbereitung vor der Wahl, mir einen starken Trafo mit Gleichstrom-Ausgang zu kaufen (die schwachen gab es für 5.- Euro in der Wühlkiste bei meinem Händler, für die etwas besseren wollte er 25.- Euro sehen; ein LoPi-3-DCC kostete das gleiche) oder den Motorwagen zu digitalisieren. Da die Digitalisierung den Umgang mit dem Fahrzeug erheblich vereinfacht (demnächst Schleifer drunter, und er fährt mit dem Rest zusammen Mittelleiter), habe ich mich für den LoPi-3 entschieden und den Trafo wieder in die Kiste gelegt.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Antworten

Zurück zu „Velbert III“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste