Diskussion zu "Standards"

Hier kann man sich freiwillig den bestehenden Standards anschließen und hier werden neue freiwillige Standards entworfen und diskutiert
Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Diskussion zu "Standards"

Beitrag von Peter Müller » 08 Sep 2009 09:52

Dieser Thread kann gegebenenfalls verschoben werden, aber ich wollte die Thementhreads nicht mit Diskussionen zumüllen.

1. kleine Bitte: der Standard heißt nicht Standart, auch wenn das einer der häufigsten Rechtschreibfehler ist und der Duden vielleicht irgendwann klein bei geben wird.

Jetzt zu den gehaltvolleren Diskussionen:

a) Gleismittenabstand: habe ich 77.5 Millimeter und der Aufwand, das zu ändern, ist mir zu teuer (ich müsste Gleismaterial doppelt vorhalten, für zuhause und auf Treffen).

b) Mindestradius: habe ich 437.5 Millimeter auf der Mehrsystemstrecke und der Aufwand, das zu ändern, ist mir zu teuer (ich müsste Gleismaterial doppelt vorhalten, für zuhause und auf Treffen).

Somit fiele ich für größere Treffen zur Teilnahme an der Mehrsystemstrecke aus. Wo wurden die Standards eigentlich beschlossen?
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Felix
Veranstalter
Beiträge: 968
Registriert: 24 Feb 2009 19:52
Modellbahnsystem: Märklin Digital; Auf TBs alles mögliche
Wohnort: Bochum/Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Standards"

Beitrag von Felix » 08 Sep 2009 10:49

Das Posting im entsprechenden Thread ist etwas schlecht formuliert.
Natürlich sind auch auf MS-Strecken andere Gleismittenabstände in Ordnung, wen das die entsprechende Geometrie vorschreibt.

Um Kompatibel mit dem SBTs zu sein wurde dieser allgemeine Standard vor Kassel II eingeführt.
Wo es also möglich ist, sollte der 60mm Abstand eingehalten werden. Wenn es nicht geht, geht es halt nicht.
Du must also deswegen nicht am C-Gleis rum-operieren oder neues Material kaufen.

MfG
Felix
Mfg
Felix


Bei einem TB:
Ein Triebwagen fährt nicht gut:
Felix: "Flo! Der Talent steht schon wieder!"
Flo: "Egal. Haupsache er fährt."

Benutzeravatar
Flo K
Veranstalter
Beiträge: 920
Registriert: 22 Apr 2009 00:34
Modellbahnsystem: 2L analog, digital und RC
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Standards"

Beitrag von Flo K » 08 Sep 2009 13:28

Peter hat geschrieben:Mindestradius: habe ich 437.5 Millimeter auf der Mehrsystemstrecke...
Ist das C-Gleis R2?
Also schon direkt nach Kassel 1 wurde beschlossen, bzw. gemeinschaftlich festgestellt, dass auf der MS-Hauptstrecke lieber keine R3-Radien mehr verbaut werden sollen, da diese z.B. die einzigen gewesen sind, die radiusbedingte Schwierigkeiten bei der Rekordzugfahrt gemacht haben. (Ein Halbkreis in der Südkehre am Viadukt)
Was in den einzelnen angrenzenden Ländern verbaut wird, ist freilich Sache der jew. Betreiber.
Generell gilt aber die Faustregel: Je grösser der Radius, desto geringer die Fehlerwahrscheinlichkeit!
Zu Gunsten des flüssigen Betriebs, sollten also nur so grosse Radien wie möglich verbaut werden.
Eine Ausnahme bilden dabei aber natürlich die "steilen" C-Gleis-Weichen, welche ja im Abzweig zwangsläufig R2 haben.
Hier müssen die Weichen lediglich so verbaut sein, dass sie einem nicht R2-tauglichen Zug die gerade Durchfahrt ermöglichen.
Peter hat geschrieben:Wo wurden die Standards eigentlich beschlossen?
Nirgends! Ich habe einfach mal die Dinge aufgeschrieben, die sich im Laufe der letzten Zeit quasi automatisch etabliert haben.

Flo

PS: @Peter: Übrigens sehen schon C-Gleis R4- und R5-Bögen sehr waghalsig aus, wenn die Strecke sonst nur aus SBT R90 besteht. Da möchtest auch du bestimmt keinen R2 daneben sehen, das verspreche ich dir! ;-)
... wenn man zu viel unter den Teppich kehrt, leidet darunter irgendwann die Gleislage!

Matthi205
Teilnehmer
Beiträge: 253
Registriert: 06 Sep 2009 10:33

Re: RADIEN

Beitrag von Matthi205 » 08 Sep 2009 18:56

Gelöscht.
Zuletzt geändert von Matthi205 am 29 Sep 2010 16:43, insgesamt 1-mal geändert.

Matthi205
Teilnehmer
Beiträge: 253
Registriert: 06 Sep 2009 10:33

Re: STEIGUNGEN

Beitrag von Matthi205 » 08 Sep 2009 18:58

Wegen groben Unsinns gelöscht.
Zuletzt geändert von Matthi205 am 29 Sep 2010 16:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hannes
Teilnehmer
Beiträge: 574
Registriert: 23 Apr 2009 23:36
Modellbahnsystem: (WS+GS) Digital
Wohnort: Dresden/Schnaitheim
Kontaktdaten:

Re: RADIEN

Beitrag von Hannes » 08 Sep 2009 19:17

Matthi205 hat geschrieben:Nebenstrecken:360mm
Ein Standard ist nicht dazu da, dass sich jeder seinen eigenen definiert... :roll:
Matthi205 hat geschrieben:BWs:ca.Piko-A R9 (gibt ja schliesslich auch Ziemlich grosse Dampfloks wie z.B."Big Boy")
Bitte eine mm-Angabe, ich kenne nicht die (willkürlichen) Bezeichnungen jedes Herstellers. Zudem beherbergt nicht jedes BW einen Bigboy und die wenigen BWs sind auch so entsprechend angepasst.
Matthi205 hat geschrieben:landesintern:Roco R3
Entspricht doch den 420mm von oben, warum nochmal extra aufgelistet?
Was du mir sagst, das vergesse ich.
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
Was du mich tun lässt, das verstehe ich.

Konfuzius

Die Schwierigkeiten wachsen, je näher man dem Ziel kommt.
Goethe

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Standards"

Beitrag von Peter Müller » 08 Sep 2009 19:53

Felix hat geschrieben:Wo es also möglich ist, sollte der 60mm Abstand eingehalten werden.
Ich würde vorschlagen, nicht alles zu standardisieren. Wenn es schon nur dort sein soll, wo es möglich ist, ist es eigentlich kein Standard mehr.

Und bei den Radien, das ist natürlich ein echtes Kriterium, zu welchen Treffen man sich anmeldet und zu welchen nicht. Das würde ich nicht zum Standard erheben, sondern zum Motto: "... lade ein zum 540er-TB" oder "... lade ein zum 360er-TB". Oder wenn die Veranstaltungsräume groß genug sind wie in Kassel, dann gibt es eine Unterteilung in den 540er-Länderverbund und in den 360er-Länderverbund. Denn ich hoffe inständig, dass es auch noch genug Veranstaltungen ohne 540er-Gebot auf der Hauptstrecke gibt.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Felix
Veranstalter
Beiträge: 968
Registriert: 24 Feb 2009 19:52
Modellbahnsystem: Märklin Digital; Auf TBs alles mögliche
Wohnort: Bochum/Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Standards"

Beitrag von Felix » 08 Sep 2009 19:55

Bitte beachten:Die Diskussion über Standards in diesem Extra Thread führen. Die einzelnen Standards sollen frei von Gelaber bleiben.

Felix
Mfg
Felix


Bei einem TB:
Ein Triebwagen fährt nicht gut:
Felix: "Flo! Der Talent steht schon wieder!"
Flo: "Egal. Haupsache er fährt."

Benutzeravatar
Felix
Veranstalter
Beiträge: 968
Registriert: 24 Feb 2009 19:52
Modellbahnsystem: Märklin Digital; Auf TBs alles mögliche
Wohnort: Bochum/Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Standards"

Beitrag von Felix » 08 Sep 2009 20:02

Hey Peter.
Irgendwie seh ich deinen Sinneswandel nicht so recht.
Schon bei Kassel 1 wurde die gesamte MS-Strecke nach Möglichkeit aus R4 und R5 gebaut und damit hattest du damals keine Probleme.
Da sich dort im R3 Probleme gezeigt hatten liegt es doch nahe, diese Probleme mit anderen Radien zu beseitigen.
Und längst vorgenommen sind ja auch TBs wo man mal wieder aus vollem mit den M-Gleisen und Industriekreisen umgehen kann. Das hat alles nur etwas mit der Zielsetzung des jeweiligen TBs zu tuen.

Felix
Mfg
Felix


Bei einem TB:
Ein Triebwagen fährt nicht gut:
Felix: "Flo! Der Talent steht schon wieder!"
Flo: "Egal. Haupsache er fährt."

Benutzeravatar
Flo K
Veranstalter
Beiträge: 920
Registriert: 22 Apr 2009 00:34
Modellbahnsystem: 2L analog, digital und RC
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Standards"

Beitrag von Flo K » 08 Sep 2009 20:04

Peter hat geschrieben: Denn ich hoffe inständig, dass es auch noch genug Veranstaltungen ohne 540er-Gebot auf der Hauptstrecke gibt.
Und ich dachte immer, du wolltest in erster Linie flüssigen Betrieb machen... :roll:

Irgendwie widersprichst du dir da...

Und: Auf einem grossen TB wie jetzt in Kassel III wird es keinen kleineren Radius als 540mm (R4) auf der Mehrsytemstrecke geben! BASTA!

Wenn wir uns hier nicht auf bestimmte Standards einigen können, wird es uns nämlich nie gelingen, einen einigermaßen flüssigen Betrieb zu realisieren.

Langsam bin ich es leid, jede noch so einleuchtende Erkenntnis aus vorangegangenen Veranstaltungen jedes mal aufs Neue auszudiskutieren! Meine Geduld und Bereitschaft sich diesbezüglich zu engagieren ist auch nicht unendlich!

Flo
... wenn man zu viel unter den Teppich kehrt, leidet darunter irgendwann die Gleislage!

Antworten

Zurück zu „Freiwillige Standards“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast