Betriebsarten und deren Bezeichnungen

Hier kann man sich freiwillig den bestehenden Standards anschließen und hier werden neue freiwillige Standards entworfen und diskutiert
Antworten
Redakteur
Systemkonto
Beiträge: 30
Registriert: 30 Apr 2009 17:10
Kontaktdaten:

Betriebsarten und deren Bezeichnungen

Beitrag von Redakteur » 15 Sep 2009 14:08

Bei unseren Teppichbahnings wird häufig mit verschiedenen Systemen gefahren.
Um diese korrekt und eindeutig bezeichnen zu können, haben wir uns auf folgende Nomenklatur geeinigt:



2L("Zweileiter")

Dieses System ist jenes, welches in Deutschland durch Firmen wie Fleischmann, Piko, Roco, Trix und viele andere angeboten wird. Die Stromzufuhr erfolgt asymmetrisch: einen Leiter bildet die linke Schiene, den anderen Leiter die rechte Schiene. Im Analog-Betrieb zeichnet sich dieses System in der Regel durch Gleichstrom-Versorgung aus.



ML("Mittelleiter")

Dieses System wird primär von Märklin vertrieben. Die Stromzuführung erfolgt symmetrisch: in der Mitte zwischen den Schienenprofilen befinden sich Punktkontakte, über die eine Phase des Stromes fließt und von der Lok mithilfe eines Skischleifers abgenommen wird. Die beiden Schienen bilden gemeinsam den Außenleiter. Im Analog-Betrieb zeichnet sich dieses System in der Regel durch Welchselstrom-Versorgung aus.

Antworten

Zurück zu „Freiwillige Standards“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste