FAHRTRICHTUNG auf doppelspurigen Strecken

Hier kann man sich freiwillig den bestehenden Standards anschließen und hier werden neue freiwillige Standards entworfen und diskutiert
Antworten
Redakteur
Systemkonto
Beiträge: 30
Registriert: 30 Apr 2009 17:10
Kontaktdaten:

FAHRTRICHTUNG auf doppelspurigen Strecken

Beitrag von Redakteur » 17 Sep 2009 01:26

Generell wird bei grösseren TB-Veranstaltungen auf doppelspurigen MS- und Hauptstrecken

RECHTS

gefahren!

Ausnahmen können nebeneinander laufende eingleisige Strecken und andere "Länder" (z.B. Schweiz) sein, in denen ganz gezielt und absichtlich LINKS gefahren wird.

-Dustin-
Teilnehmer
Beiträge: 160
Registriert: 01 Mai 2009 15:04
Modellbahnsystem: 3L ~
Wohnort: Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: FAHRTRICHTUNG auf doppelspurigen Strecken

Beitrag von -Dustin- » 21 Sep 2009 13:41

darf auf 2-gleisigen Abschnitten GWB durchgeführt werden?
Gruß
Dustin

claus
Veranstalter
Beiträge: 538
Registriert: 03 Mai 2009 18:44
Modellbahnsystem: Überwiegend Wechselstrom Analog
Wohnort: nördlich von Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: FAHRTRICHTUNG auf doppelspurigen Strecken

Beitrag von claus » 22 Sep 2009 02:13

Meinst Du Gleis-Wechsel-Betrieb?
War mal angedacht, ist bei einigen Bahnhöfen (Hannes, Felix) vorhanden oder als mögliche Erweiterung geplant (Pierre und Claus), ist aber auf unbestimmte Zeit verschoben.
Erst mal muß der Rechtsverkehr flüssig laufen.
Gruß
Claus

Wenn Du willst, daß etwas getan wird mach es selbst. Dann weißt Du, daß es gemacht ist und richtig gemacht wurde.

Benutzeravatar
Hannes
Teilnehmer
Beiträge: 574
Registriert: 23 Apr 2009 23:36
Modellbahnsystem: (WS+GS) Digital
Wohnort: Dresden/Schnaitheim
Kontaktdaten:

Re: FAHRTRICHTUNG auf doppelspurigen Strecken

Beitrag von Hannes » 22 Sep 2009 22:53

In meinem Bahnhof besteht noch keine Möglichkeit zum Gleiswechsel, das müsste extra vor den Einfahrten gemacht werden (und auch extra verschaltet).

Grundsätzlich ist gegen GWB nix einzuwenden, für einen flüssigen Betrieb sollten dann jedoch alle Weichen angetrieben sein und nicht der gesamte Streckenabschnitt zwischen zwei Bahnhöfen zum Wechselabschnitt verkommen, so dass der restliche Zugverkehr aufgehalten wird. Aber wie Claus es schon formuliert: Erstmal sollten wir flüssig rechtsfahren "lernen". ;)

Hannes
Was du mir sagst, das vergesse ich.
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
Was du mich tun lässt, das verstehe ich.

Konfuzius

Die Schwierigkeiten wachsen, je näher man dem Ziel kommt.
Goethe

Antworten

Zurück zu „Freiwillige Standards“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast