C-Gleis??? M-Gleis??? Oder beides???

Worauf die Züge rollen, insbesondere mit und ohne Mittelschleifer zugleich
Antworten
Benutzeravatar
mobapirat
Zuschauer
Beiträge: 182
Registriert: 08 Feb 2010 20:37
Modellbahnsystem: Märklin WS (AC), analog und digital
Wohnort: Hamburg-Bergedorf
Kontaktdaten:

C-Gleis??? M-Gleis??? Oder beides???

Beitrag von mobapirat » 07 Nov 2011 12:15

Hallo,

ich habe mal eine Frage:
Anhand der Bilder konnte ich sehen, das Ihr ab und an auch die guten alten Märklin M-Gleise für das Tb verbaut.
Folgendes:
Bei mir zu Hause setzte ich ja immer das C-Gleis ein. Nun bricht mir aber zu häufig an den Gleisen immer etwas ab.
Und das obwohl die Gleise eine gute Qualität haben, des weiteren geht es zu sehr ins Geld immer neu zu kaufen.
Das C-Gleis bleibt auch meistens am Teppich hängen, was mich dann auch manchmal ärgert.

Wie ist das mit dem M-Gleis auf Teppich?
Ist das genauso wie mit dem C-Gleis?
Dann würde ich mir nämlich ein paar M-Gleise zulegen, damit ich meine Strecke hier zu Hause mal fertig bekomme.

Vielen Dank für eure Hilfe.
bis dann
Joerg W.

-Dustin-
Teilnehmer
Beiträge: 160
Registriert: 01 Mai 2009 15:04
Modellbahnsystem: 3L ~
Wohnort: Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: C-Gleis??? M-Gleis??? Oder beides???

Beitrag von -Dustin- » 07 Nov 2011 17:14

Hallo Joerg,

bei mir bleiben die M-Gleise weder im Teppich, noch am Teppichboden hängen, was wohl an der relativ glatten Oberfläche liegt. Abbrechen können höchstens die Mittelleiterlaschen, wenn sie zu oft und zu stark gebogen werden. Soweit dazu.

Nachteile hat aber das M-Gleis einige und würde es jedem Neu-/Umsteiger nur sehr begrenzt empfehlen. Die Betriebssicherheit ist bei keinem Modell garantiert, da es sehr davon abhängt, in welchem Zustand die Gleise sind, denn ein Großteil der angebotenen Ware im Web ist total ausgenudelt (Anlagenabbau, Flugrost, verstaubt, Schmier, verbogen, etc. ...., teilweise rein optisch einfach nur total abgenutzt und gefühlte drei Jahrzehnte im Dauerbetrieb gewesen). Kontaktprobleme sind also vorprogrammiert, besonders bei Loks ohne guten Masseanschluss (z.B. ersten V60 Generationen von Märklin). Trittsicher ist es natürlich nicht wie das C-Gleis. Was mich persönlich aber am meisten ärgert, sind die stellenweise häufigen Probleme mit den (Kreuzungs-)Weichen. Wenn der Schleifer der Lok zu kurz ist (V100 z.b.), bleiben die Loks schonmal gerne stehen (besonders die R2 Kreuzungsweichen), andere hängen sich an den etwas zu hohen PuKos der R2 Weichen auf bzw. entgleisen ohne Nachbearbeitung, weil das Herzstück abgefahren ist. Weichen mit großen Laternen solltest du meiden, wenn du Wagen im 1:93,5 bzw 1:87 Maßstab hast, denn diese kommen kaum bis garnicht durch den Abzweig (die 1:100 Silberlinge von Märklin z.B. passieren auch nur gaaaanz knapp die Weichenlaterne, DoStos kratzen schon mit den Seitenflächen der Unterböden an).

Wenn du also deinen Abstellbahnhof erweitern willst oder die Möglichkeit hast an gut erhaltene Gleise zu kommen, ist das kein Problem. Bei längeren Streckenabschnitten wäre ich vorsichtig. Saubere Gleise sind hier wirklich wichtig!

Das sind so alles Punkte mit denen man (früher oder später) konfrontiert wird, wenn man Besitzer von M-Gleisen ist. Nicht vergessen sollte man jedoch, dass M-Gleise schon einige Jahre alt sind und u.a. wegen den oben genannten Punkten günstig in der Beschaffung sind (nachgeschmissene Massenware, die schon regelrecht in kg-Preise gehandelt wird :lol:).
Gruß
Dustin

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: C-Gleis??? M-Gleis??? Oder beides???

Beitrag von Peter Müller » 07 Nov 2011 20:04

mobapirat hat geschrieben:Nun bricht mir aber zu häufig an den Gleisen immer etwas ab.
Dieses "Karies"-Problem hat das ältere C-Gleis bis irgendwann zwischen 2003 und 2005. Ab da hat Märklin anderen Kunststoff verwendet. In die meisten Gleisstücke ist ein kleiner Produktionsstempel eingearbeitet, auf dem man Herstellungsjahr und -Monat erkennen kann.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
mobapirat
Zuschauer
Beiträge: 182
Registriert: 08 Feb 2010 20:37
Modellbahnsystem: Märklin WS (AC), analog und digital
Wohnort: Hamburg-Bergedorf
Kontaktdaten:

Re: C-Gleis??? M-Gleis??? Oder beides???

Beitrag von mobapirat » 08 Nov 2011 11:14

Hallo,

wenn die M-Gleise in der Auktion aber "Neuwertig" sind, dann sollte man doch zu greifen?
Oder sind M-Gleise überhaupt nicht geeignet für das TB?
bis dann
Joerg W.

Benutzeravatar
Felix
Veranstalter
Beiträge: 968
Registriert: 24 Feb 2009 19:52
Modellbahnsystem: Märklin Digital; Auf TBs alles mögliche
Wohnort: Bochum/Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: C-Gleis??? M-Gleis??? Oder beides???

Beitrag von Felix » 08 Nov 2011 11:22

Für Gerade Strecken oder gerade Bahnhofsgleise kann man gut zum M-Gleis greifen. Wenn man dafür sorrgt, dass die Gleisübergänge fluchten und die Schienen sauber sind, also guten Kontakt geben, sind sie für solche Zwecke gut geeignet. Aufgrund der geringen Auswahl von Radien sehen Bögen auf dem Boden häufig etwas... naja... aus.

Aber der Preis ist natürlich unschlagbar. Das macht die M-Gleise zum guten Einstieg für TBler wenn man lange Strecken verbinden will.
Auf lange Sicht sollte man aber auf das C-Gleis wechseln und Stück für Stück das Material wechlsen.
Peter hat das sehr gut vorgemacht!
Am Anfang hatte er auch nur M-Gleise und jetzt ist er einer der größten C-Gleis Lieferanten bei TBs.
Mfg
Felix


Bei einem TB:
Ein Triebwagen fährt nicht gut:
Felix: "Flo! Der Talent steht schon wieder!"
Flo: "Egal. Haupsache er fährt."

Benutzeravatar
mobapirat
Zuschauer
Beiträge: 182
Registriert: 08 Feb 2010 20:37
Modellbahnsystem: Märklin WS (AC), analog und digital
Wohnort: Hamburg-Bergedorf
Kontaktdaten:

Re: C-Gleis??? M-Gleis??? Oder beides???

Beitrag von mobapirat » 08 Nov 2011 13:54

Hallo,

danke für die Informationen. Dann werde ich mich mal daran versuchen C-Gleise zu ersteigern.
Und für den Bahnhof könnte ich ja dann (wenn man es bekommt) M-Gleise nehmen. Vielleicht.......

Jetzt macht Ihr mich nachdenklich.......
bis dann
Joerg W.

pckoenig
Veranstalter
Beiträge: 303
Registriert: 03 Jan 2011 21:06
Modellbahnsystem: 2L Digital
Wohnort: hier
Kontaktdaten:

Re: C-Gleis??? M-Gleis??? Oder beides???

Beitrag von pckoenig » 08 Nov 2011 14:17

Die M-Gleise würde ich nur, als Not-Lösung nehmen, wenn es gar nicht anders geht.
Vielleicht noch die Abstellanlage damit bauen, aber mehr nicht.
Noch ein Nachteil vom M-Gleis 2-Leiter Fahrzeuge können nur auf den geraden Gleisen rollen.

Hol dir am besten direkt von Anfang an C-Gleis, manchmal ist weniger auch mehr :D

Selbst ich bin mit meinen Geoline nicht zufrieden, da dieses einfach nicht stabil ist.
Werde entweder auf C-Gleis (Mehrsystem)wechseln oder Fleischmann Profi-Gleis.

Benutzeravatar
mobapirat
Zuschauer
Beiträge: 182
Registriert: 08 Feb 2010 20:37
Modellbahnsystem: Märklin WS (AC), analog und digital
Wohnort: Hamburg-Bergedorf
Kontaktdaten:

Re: C-Gleis??? M-Gleis??? Oder beides???

Beitrag von mobapirat » 08 Nov 2011 15:12

Hallo,

ok, ich habe verstanden.

Nur C-Gleis!!!!

Kein M-Gleis!

Mal sehen was ich demnächst so zusammen bekomme.
bis dann
Joerg W.

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: C-Gleis??? M-Gleis??? Oder beides???

Beitrag von Peter Müller » 08 Nov 2011 19:50

mobapirat hat geschrieben:Nur C-Gleis!
Nicht ganz korrekt. Nur C-Gleis ab Jahrgang 2005 oder jünger. Dmit ist gebrauchte Ware so gut wie ausgeschlossen, es sei denn, Du kannst sie vor dem Kauf begutachten.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Antworten

Zurück zu „Gleise“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast