Vorschlag: Neue Darstellung der Digitaladressen

Auswahl, Verpackung, Transport, Einsatz, technische Fragen zu den Fahrzeugen
pckoenig
Veranstalter
Beiträge: 303
Registriert: 03 Jan 2011 21:06
Modellbahnsystem: 2L Digital
Wohnort: hier
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Neue Darstellung der Digitaladressen

Beitrag von pckoenig » 31 Aug 2011 21:17

Peter hat geschrieben: Für die Übersicht, wer sich welche Adressräume ausgesucht hat, muss es eine einzige Liste sein. Über die Sortierfunktion kann man daraus immer bei Bedarf zwei Listen machen.
Wieso eine einzige Liste?

Jetzt in Brügge hatten wir einmal 2L Adresse und ML Adressen und waren doppelt vergeben ging alles einwandfrei.

Ehemaliger Benutzer

Re: Vorschlag: Neue Darstellung der Digitaladressen

Beitrag von Ehemaliger Benutzer » 01 Sep 2011 07:20

Die Tabelle sollte im Forum nur von einer oder vielleicht auch einer zweiten Person gepflegt werden. Damit ist eine einheitliche Erfassung der Daten erfolgt.
Bloß soll die Tabelle auch nicht zu Umfangreich werden. Denn ich sehe schon mögliche weitere Wünsche:
- Antriebsart
- Verwendungszweck
- Epoche
- Bahnverwaltung/Eisenbahnunternehmen
- usw.

Jeder dieser Zwecke ist für sich Wichtig. Aber für den eigentlichen Zweck unbedeutend. Daher habe ich ein Feld Bemerkungen erstellt, in das der Eigentümer weitere Informationen ablegen kann.

Für mich liegt in der Kürze die Würze.

Und eine Zweiteilung nach Stromaufnahme (2L/ML) halte ich nicht für sinnvoll. Gerade in Länder mit Mehrsystembetrieb mit einer Zentrale, z.B. Peter, ist die Unterscheidung schlicht sinnlos. Hier kann es durchaus vorkommen, das im ML-Bereich ein Fahrzeug mit Adresse 101 DCC fährt, aber auch im 2L-Bereich ein solches Fahrzeug mit dieser Adresse steht. Die Zentrale unterscheidet genauso wenig wie der Decoder nach der Stromaufnahme.

Natürlich interessiert ein reines 2L-Land sich nicht für Adressen eines reinen ML-Landes. Aber so Einfach ist die Welt bei uns nunmal nicht, da wir für alles offen sind.

Guido

Benutzeravatar
carsten44339
Veranstalter
Beiträge: 573
Registriert: 01 Mai 2009 19:45
Modellbahnsystem: Mehrsystem digital
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Neue Darstellung der Digitaladressen

Beitrag von carsten44339 » 01 Sep 2011 08:50

Es macht Sinn 2 gtrennte Listen zu erstellen. Jedes Mehrsystemlan ist in der Lage die Bahnhofsgleise und Einfahrten
abzuschalten. Sollten sich auf einmal 2 Loks bewegen, kann man die versehentlich angesteuerte abschalten.

Gibt es Mehrsystembahnhöfe bei denen man nicht jeden Block einzelnd abschalten kann?
Gruß,

Carsten

Ehemaliger Benutzer

Re: Vorschlag: Neue Darstellung der Digitaladressen

Beitrag von Ehemaliger Benutzer » 01 Sep 2011 09:31

Zunächst kann man in der Tabelle schnell nach 2L oder ML sortieren. Also nur eine Tabelle zu pflegen aber in zwei bei Bedarf aufspaltbar.

Und Fehler verstecken sich doch gerne mal schnell. Nicht alle Adressen der aufgegleisten Fahrzeuge im Kopf und schon übersieht man den plötzlich auch noch fahrenden Zug. Da genügt eine Sekunde und schon haben wir die schönste Flankenfahrt. Und wenn es sich mal um teuere Teile handelt ... :twisted:

Letztlich muß aber jeder Mitspieler für sein Land die Verantwortung tragen. Eine einheitliche Tabelle schlage ich lediglich als Hilfsmittel hierfür vor.

Guido

Benutzeravatar
Hannes
Teilnehmer
Beiträge: 574
Registriert: 23 Apr 2009 23:36
Modellbahnsystem: (WS+GS) Digital
Wohnort: Dresden/Schnaitheim
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Neue Darstellung der Digitaladressen

Beitrag von Hannes » 19 Sep 2011 15:24

Ich kann mich Guido im Punkt einer gemeinsam geführten Liste nur anschließen. Eine Liste sollte so universell wie möglich geführt werden können und zudem wäre sie dann auch für ein TB verwendbar, wo es nur eine Zentrale gibt, wie wir es in Losheim schon erfolgreich praktiziert haben. Da wurden fast alle Bahnhöfe von einer Zentrale versorgt und so war es möglich, einen Zug aus 30-50 m Entfernung losfahren zu lassen. Sowas kann dann auch mal aus Versehen passieren und ohne, dass es bemerkt wird, weil dort vllt. zufällig niemand ist.
Was du mir sagst, das vergesse ich.
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
Was du mich tun lässt, das verstehe ich.

Konfuzius

Die Schwierigkeiten wachsen, je näher man dem Ziel kommt.
Goethe

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Neue Darstellung der Digitaladressen

Beitrag von Peter Müller » 26 Sep 2011 00:34

... dann erwähnte einer das Protokoll Mfx und es ging rund.

Noch einmal zur Klarstellung: hier wird kein Digitalprotokoll verdammt oder davon abgeraten. Ungeachtet dieser Regel müssen bei Mfx und RailCom+ besondere Vorkehrungen getroffen bzw. ein paar Dinge extra beachtet werden. Das ist aber nicht Thema in diesem Thread, hier geht es nur um Dokumentation.

Die Streithähne finden ihre Ergüsse in der Reflexion, aber verlinken tue ich nicht, denn der Bereich ist nicht öffentlich. Ende der Durchsage!

Peter
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
NOPAG
Teilnehmer
Beiträge: 240
Registriert: 19 Jul 2009 15:26
Modellbahnsystem: Orga&Fernmelderei, bevorzugt mit Kurbel\OB
Wohnort: 89520 Schnaitheim
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Neue Darstellung der Digitaladressen

Beitrag von NOPAG » 09 Okt 2011 14:20

Ohne den ganzen Sermon hier gelesen zu haben, habe ich mich soeben auch mal mit dem "Masken"entwurf von Im 249 befasst und plädiere auch für die Einheitsliste im .xls kompatiblen Format unter Betreuung durch zwei Gesichter.

die lässt sich dann nämlich anlass- oder veranstaltungsbezogen durch jeden tabellenkalkulationskundigen (derer es sicher etliche gibt) mittels einer Funktion (bei excell: Daten/Sortieren) auf eine Kopie für den aktuellen Bedarf "eindampfen" :
z.B.:
-nur in der Veranstaltung vorhandene (nach Besitzer/Eigner und Index2 selektiert)
-nur Zugübergaberelevante Daten (für Import in el. Zugverwaltungs und übergabemanagement) auswählen.

Meine Ideen für weitere Datenfelder = Spalten (ohne Abgleich mit eventuell bereits genannten)
-Bearbeitet am bearbeitet durch
-Bemerkung differenziert in :Loktyp: Orignalbezeichnung Loktyp: Art, Einsatz Hersteller+Artikelnr
-Länge, Kupplung, ...
eine oder mehrere Besitzerindizierungen = Von jedem selbst zu vergebendes Auswahlkriterium, oder auch gern gemeinsam entworfen : z.B
. Index 1: Lokart (Diesel, Dampf,..) Index 2: persönlich (meine Lieblinge, muß immer zum TB mit, darf den Heimatbahnhof nicht verlassen, nie in Kinderhände...)

Für eine leichte Selektionierung ist auch zu überlegen ob z.B. ML/2L und Format... auf eine Spalte pro Art aufgeteilt wird (mit Eintrag 1= Ja) oder der Eintragstext teilgenormt wird.

Für die Übersichtlichkeit gibt es auch Funktionen in der Tabelle: Fixieren, ausblenden, .. Nur die Abfolgefestlegung ist dann der kleine Glaubenskrieg.
und für die Faulen und Unentschiedenen lassen sich Pflicht(!)- und Kür(freiwillig)Eintragsbereiche definieren.
Ob die werten TeppichbahnerInnen vorstehende Äußerung mir als mir oder als TBV-Gründungs-Vorstand zurechnen wollen, überlasse ich ab 24.6.12 dem gesunden Menschenverstand.

Ehemaliger Benutzer

Re: Vorschlag: Neue Darstellung der Digitaladressen

Beitrag von Ehemaliger Benutzer » 09 Okt 2011 16:51

Danke an Nopag für die weiteren Anregungen.

Das mit dem Format .xls soll dann so sein. Auch alternative Tabellenkalkulationen verstehen dieses Format, so dass wir nicht auf MS-Excel festgelegt sind. Ich selbst benutze übrigens OpenOffice.

Weitere Datenfelder einfügen lässt sich machen, geht aber zu Lasten der Lesbarkeit, insbesondere im gelegentlich hektischen Betrieb. Außerdem sind die für das Tb wesentlichen Funktionen nach meiner Auffassung in der jetzigen Tabelle eingearbeitet.

Die Erweiterung der Tabelle kann vielleicht im Zusammenhang mit einem computergestützten Übergabeverfahren erfolgen.

Die Bearbeitung für das Forum durch möglichst wenige Nutzer hatte bereits ich vorgeschlagen ist wird wohl nun auch so kommen.
Wenn es denn tatsächlich 2 sind, so sollten sich Beide untereinander absprechen, wer wann die Bearbeitung übernimmt. Etwa von Tb zu Tb. Dann kann auch die Spalte "Bearbeitet am bearbeitet durch", wie von Nopag vorgeschlagen, entfallen.
Bearbeitungsfehler lassen sich ohnehin durch kein Verfahren verhindern. Der aktuelle Bearbeitungsstand der Tabelle lässt sich durch das im Dateikommentar abgelegte Datum erkennen.
In der Tabelle selbst wird das letzte Bearbeitungsdatum zusätzlich in den Eigenschaften, sogar mit Benutzernamen, abgelegt.

Guido

Benutzeravatar
NOPAG
Teilnehmer
Beiträge: 240
Registriert: 19 Jul 2009 15:26
Modellbahnsystem: Orga&Fernmelderei, bevorzugt mit Kurbel\OB
Wohnort: 89520 Schnaitheim
Kontaktdaten:

Re: Vorschlag: Neue Darstellung der Digitaladressen

Beitrag von NOPAG » 09 Okt 2011 17:18

Ungern zitiere ich mich gleich nochmal, vertiefe das aber als ein "Mann mit dem großen excell-Schein" zur Verdeutlichung von Gründen doch gern:
Weitere Datenfelder einfügen lässt sich machen, geht aber zu Lasten der Lesbarkeit, insbesondere im gelegentlich hektischen Betrieb. Außerdem sind die für das Tb wesentlichen Funktionen nach meiner Auffassung in der jetzigen Tabelle eingearbeitet.
Guido
ja, genau und deswegen: Werkzeug vor der Arbeit schleifen und bereitlegen, dann läuft die Chose!
die (Tabelle) lässt sich dann nämlich anlass- oder veranstaltungsbezogen durch jeden tabellenkalkulationskundigen (derer es sicher etliche gibt) mittels einer Funktion (bei excell: Daten/Sortieren) auf eine Kopie für den aktuellen Bedarf "eindampfen" :
Für die Übersichtlichkeit gibt es auch Funktionen in der Tabelle: Fixieren, ausblenden, ....
und für die Faulen und Unentschiedenen lassen sich Pflicht(!)- und Kür(freiwillig)Eintragsbereiche definieren.
Dann kann auch die Spalte "Bearbeitet am bearbeitet durch", wie von Nopag vorgeschlagen, entfallen.
Bearbeitungsfehler lassen sich ohnehin durch kein Verfahren verhindern. Der aktuelle Bearbeitungsstand der Tabelle lässt sich durch das im Dateikommentar abgelegte Datum erkennen.
Sogar bei nur einem Bearbeiter: Nein
in den Dateieigenschaften siehst du nur, wann zuletzt geändert wurde, nicht wo und nicht von wem, außerdem ist der Nebeneffekt, daß du bei ">= ewig" unbearbeiteten Datensätzen (=Zeilen) siehst, wie alt sie schon sind. Auch bei "Betreuerwechsel" sieht man immer, wer das mal da abgeladen hat.
Zur Arbeitserleichterung ist auch ein Import von komplett fertigen Zeilen oder Zeilenteilen sinnvoll, wenn das Format stimmt. Dann sieht man wer das efffektiv eingegeben hat.
Zudem gibt es die Option, in den "Arbeits-Kopien" bearbeitete oder ergänzte Datensätze sicher zu erkennen und damit ohne das Welcher ist nun welcher-Problemals Stammdatei-Aktualisierung nutzen zu können

Fehlerzuordnung à la "Wer wusste die Wahrheit, wer ist wahrhaftig, wer haftet für den Schaden" ist nicht der eigentliche Grund. Und wenn man mal das Datum nicht ändert, stirbt auch keiner dran. (Ich habe für diesen Eintrag in word und excell ein Makro, sonst wäre mir das selbst zu viel Arbeit)
Ob die werten TeppichbahnerInnen vorstehende Äußerung mir als mir oder als TBV-Gründungs-Vorstand zurechnen wollen, überlasse ich ab 24.6.12 dem gesunden Menschenverstand.

Antworten

Zurück zu „Rollmaterial“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste