Booster Trennstelle von Litfinski (LDT)

Alles über PC-Steuerung, Digital-Zentralen, digitale Steuergeräte, analoge Trafos, Verkabelung und System-verbindende Lösungen
Antworten
pckoenig
Veranstalter
Beiträge: 303
Registriert: 03 Jan 2011 21:06
Modellbahnsystem: 2L Digital
Wohnort: hier
Kontaktdaten:

Booster Trennstelle von Litfinski (LDT)

Beitrag von pckoenig » 08 Aug 2012 21:05

Hallo,

wie versprochen folgt nun die Anleitung für´s Trennstellen Modul:

Am besten erstmal das Bild angucken

Bild
Bild mit freundlicher Genehmigung von Littfinski Daten Technik (LDT) eingestellt

und dann weiterlesen 8-)

- Versorgungsspannung 16-18 V Wechselspannung (am besten einen extra Trafo dafür, nicht die Gleisspannung)

- S1 und S2 muss das Gleis 5 - 20cm lang sein und an beiden Seiten isoliert

- B2 kann aus dem Gleis genommen werden oder direkt aus dem Booster 2

- Alle 5 Gleise werden mit Cinch Stecker versehen ( Kabel ca 20 cm lang)

- So nun zu den beiden schwarzen Kästchen dazwischen kann ein 4 adriges Kabel genommen werden und an den Enden jeweils eine Cinch Kupplung (Dieses Kabel ist am besten 10m lang oder so lang machen wie der längste Zug, aber am besten 10m)

- Am Trennstellen Modul kommen 20cm Kabel dran und Cinch Kupplung

- S2 und B2 waren angeschlossen soweit

- Nun fehlen nur noch B1, S1 und das Umschaltgleis diese werden mit 20 cm Anschluss versehen mit Cinch Stecker

Das sollte es gewesen sein :lol:

Bei fragen bitte fragen :?: , aber nicht mit :roll:

Ich habe selber mir noch Cinch Stecker mit Cinch Kupplung Kabel angefertigt so kann man sie ganz einfach Verlängern.

Viel spaß
Zuletzt geändert von pckoenig am 09 Aug 2012 18:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: Booster Trennstelle von Litfinski (LDT)

Beitrag von Peter Müller » 08 Aug 2012 23:12

Wenn S1, Track und S2 an die alternative Stromeinspeisung meiner Mehrsystem-Light-Pulte angeschlossen wird, müsste die Booster-Trennstelle auch bei Mehrsystem funktionieren. Der Verbrauch an zahlenmäßig noch nicht so üppig vertretenen Mehrsystem-Light-Pulten steigt dadurch natürlich signifikant, aber mit der Zeit sollte es genug davon geben.

Was passiert, wenn der Wechselstrom-Anschluss aus dem Gleis gespeist wird?
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Ehemaliger Benutzer

Re: Booster Trennstelle von Litfinski (LDT)

Beitrag von Ehemaliger Benutzer » 09 Aug 2012 00:01

Peter hat geschrieben:Was passiert, wenn der Wechselstrom-Anschluss aus dem Gleis gespeist wird?
Das gleiche, was immer passiert, wenn du Geräte aus dem Gleisstrom versorgst, die auch an einem stinknormalen Trafo klar kommen: Du brauchst mehr Booster, um den zusätzlichen Energiebedarf zu decken.

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: Booster Trennstelle von Litfinski (LDT)

Beitrag von Peter Müller » 09 Aug 2012 00:11

Rolf hat geschrieben:Das gleiche, was immer passiert, wenn du Geräte aus dem Gleisstrom versorgst, die auch an einem stinknormalen Trafo klar kommen: Du brauchst mehr Booster, um den zusätzlichen Energiebedarf zu decken.
Das wäre dann eine Organisationsfrage und keine Funktionsfrage. Ich kann ja die Boosterabschnitte kleiner machen, weniger Blöcke auf einen Booster legen, dann bleibt Kapazität für Module, Weichenantriebe etc. Wenn die Module mit Bahnstrom erfahrungsgemäß unzuverlässig schalten, egal wie stabil die Spannung ist, stellt sich die Organisationsfrage nicht.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Bernd
Teilnehmer
Beiträge: 224
Registriert: 23 Apr 2010 15:27
Modellbahnsystem: H0; DCC, MM + mfx; AC+DC; ECoS2
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Booster Trennstelle von Litfinski (LDT)

Beitrag von Bernd » 09 Aug 2012 08:38

Mein erstes Trennstellenmodul ist nun auch fertig aufgebaut, als nächstes steht der Bau der Verkabelung an. Damit meine
zu Chris' und Carstens Kabeln kompatibel wird, ein paar Fragen:

1) Habt Ihr bei den Cinchsteckern Plus innen (Pin) und Masse außen (Ring) gelegt oder umgekehrt? (k.A ob das überhaupt relevant ist, aber sicher ist sicher...)
2) Welchen Querschnitt haben Eure Kabel?
3) Was für ein Kabel habt Ihr für das 4polige 10m lange verwendet?
4) Du schreibst zuerst alle 5 Gleise werden mit Cinch Steckern versehen, aber dann steht da B1, S1 und das Umschaltgleis bekommen eine Kupplung. Ich vermute mal Stecker ist richtig. da ja am Trennstellenmodul die Kupplungen sitzen?
5) Habt Ihr bestimmte Farbkonventionen abgesprochen (nur rote Stecker und schwarze Kupplungen oder ähnliches)?

Viele Grüße, Bernd
Der Rest ist Schweigen.

pckoenig
Veranstalter
Beiträge: 303
Registriert: 03 Jan 2011 21:06
Modellbahnsystem: 2L Digital
Wohnort: hier
Kontaktdaten:

Re: Booster Trennstelle von Litfinski (LDT)

Beitrag von pckoenig » 09 Aug 2012 18:40

Hallo Bernd,

zu 1) Genau wie du es schreibst
zu 2) 0,75qm²
zu 3) Ein Kabel genau gibts im Fachhandel
zu 4) Ist geändert Danke
zu 5) Bis jetzt noch nicht

Viele Grüße

Chris

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: Booster Trennstelle von Litfinski (LDT)

Beitrag von Peter Müller » 09 Aug 2012 19:15

Bernd hat geschrieben:1) Habt Ihr bei den Cinchsteckern Plus innen (Pin) und Masse außen (Ring) gelegt oder umgekehrt? (k.A ob das überhaupt relevant ist, aber sicher ist sicher...)
Das ist so lange relevant, wie einfache Motorola-Weichendecoder verwendet werden. Die funktionieren nicht, wenn Bahnstrom und Masse vertauscht werden. Mit einem einfachen Messgerät kann man das auch sehen: legt man die Pole falsch an, wird die doppelte Spannung angezeigt. So, wie Carsten seine Cinchstecker verdrahtet hat, gab es mit unseren 3-poligen flachen Steckern keine Komplikationen. Da lag dann auch Bahnstrom von der Zentrale auf dem Mittelleiter des Gleises und alle Weichen schalteten.

Es kann von großem Vorteil sein, wenn man eine Festlegung trifft. Wir haben dazu mal die sogenannte "Verkabelungsrichtung" definiert. Dann gibt es viel weniger Verpolungsfehler beim Aufbau. Für manche Zentralen muss man dann Masse definieren, weil sie eigentlich keine Masse, sondern zwei gleichwertige Anschlüsse haben.

Zwei Links: *hier* und *hier*.
und ein Auszug aus dem untergegangenen Foren-City-Forum:
ESU
(laut Bild am Mittelleiter angeschlossen)
[0] (laut Bild an den Schienen angeschlossen)

Märklin
Bahnstrom (rot)
[0] Masse (braun)

Tams
Mittelleiter
Aussenleiter (Masse)

Uhlenbrock
Digitalspannung Gleisanschluss (Märklin rot)
Masse der Digitalspannung Gleisanschluss (Märklin braun)

Viessmann
(rot)
[0] (braun)

Und wenn wir uns jetzt noch darauf einigen, dass der mit [0] oder "Masse" bezeichnete Anschluss an die in Hauptfahrtrichtung linke Schiene kommt, hätten wir eine verwertbare Lösung.

[...]

In der Zweischienen-Welt habe ich dann noch ein paar Farben und Markierungen aufgetrieben.

Zuerst die digitalen Stromversorger:

Roco
[K] = Phase
[J] = Masse

Lenz
[K] = Phase
[J] = Masse

Littfinski
[K] bzw. (rot) = Phase
[J] bzw. (braun) = Masse

zu Arnold gab es widersprüchliche Angaben, (schwarz) und (rot) mal so herum und mal anders herum.


Dann noch die analoge Stromversorgung:

Roco
Pluspol = (blau)
Minuspol = (gelb)

Fleischmann
Pluspol = (gelb)
Minuspol = (gelb)

Trix
Pluspol = (rot)
Minuspol = (blau)

Auch hier zu Arnold widersprüchliche Angaben, (schwarz) und (rot) mal so herum und mal anders herum. Aber ich habe so einen Trafo zuhause, dass werde ich demnächst mal austesten.

Kommt alles irgendwann in ein Teppichbahn-Treffen-Wiki hoffe ich - nächstes Jahr.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Felix
Veranstalter
Beiträge: 968
Registriert: 24 Feb 2009 19:52
Modellbahnsystem: Märklin Digital; Auf TBs alles mögliche
Wohnort: Bochum/Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: Booster Trennstelle von Litfinski (LDT)

Beitrag von Felix » 09 Aug 2012 20:55

Aufgrund des Wunsches vom Threadersteller geschlossen!
Felix
Mfg
Felix


Bei einem TB:
Ein Triebwagen fährt nicht gut:
Felix: "Flo! Der Talent steht schon wieder!"
Flo: "Egal. Haupsache er fährt."

Benutzeravatar
Felix
Veranstalter
Beiträge: 968
Registriert: 24 Feb 2009 19:52
Modellbahnsystem: Märklin Digital; Auf TBs alles mögliche
Wohnort: Bochum/Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: Booster Trennstelle von Litfinski (LDT)

Beitrag von Felix » 13 Aug 2012 12:01

Nach Klärung der Unwegbarkeiten wieder freigegeben.
Mfg
Felix


Bei einem TB:
Ein Triebwagen fährt nicht gut:
Felix: "Flo! Der Talent steht schon wieder!"
Flo: "Egal. Haupsache er fährt."

Antworten

Zurück zu „Anlagensteuerung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast