Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Anfängerfragen und Alles, was mit Teppichbahn-Technik zu tun hat, aber nicht in die anderen Foren der Kategorie Technik passt
Antworten
pckoenig
Veranstalter
Beiträge: 303
Registriert: 03 Jan 2011 21:06
Modellbahnsystem: 2L Digital
Wohnort: hier
Kontaktdaten:

Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Beitrag von pckoenig » 20 Jul 2011 18:56

Hallo,

meine Frage ist nach Steckern z. B. am Gleis eine Kupplung dran zumachen und am Trafo einen Stecker nur welche? Habe diese hier bei Conrad gefunden
http://www.conrad.de/ce/de/product/3812 ... Detail=005

Suche, aber Preisgünstige Stecker!

Benutzeravatar
carsten44339
Veranstalter
Beiträge: 573
Registriert: 01 Mai 2009 19:45
Modellbahnsystem: Mehrsystem digital
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Beitrag von carsten44339 » 20 Jul 2011 19:06

Ich verwende Cinch-Stecker. Einfache Handhabung und günstig. (*Stecker* *Buchse* *Verteiler*)
Gruß,

Carsten

pckoenig
Veranstalter
Beiträge: 303
Registriert: 03 Jan 2011 21:06
Modellbahnsystem: 2L Digital
Wohnort: hier
Kontaktdaten:

Re: Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Beitrag von pckoenig » 20 Jul 2011 19:20

@ Carsten

vorallem Vorteil für uns 2L brauchen Ihn ja nur 2 Polig.

Benutzeravatar
Bernd
Teilnehmer
Beiträge: 224
Registriert: 23 Apr 2010 15:27
Modellbahnsystem: H0; DCC, MM + mfx; AC+DC; ECoS2
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Beitrag von Bernd » 20 Jul 2011 21:19

Hi Chris,

die gibt es auch preiswerter:

http://www.pollin.de/shop/dt/MTc5OTcxOT ... ecker.html
http://www.pollin.de/shop/dt/MDc5OTcxOT ... plung.html

Ich verwende die ziemlich viel in meinen Modellschiffen etc. Größter Vorteil ist natürlich die Verpolungssicherheit.

Viele Grüße, Bernd
Der Rest ist Schweigen.

Ehemaliger Benutzer

Re: Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Beitrag von Ehemaliger Benutzer » 21 Jul 2011 01:22

An den Kato-Gleisen sind Mini-Tamiyas verbaut.
Anordnung ist hier wimni Gleis Kupplung, Trafo Stecker.
Da die Kato-Weichen nur zwei Kabel haben und mit gepolten Gleichstrom arbeiten, sind die Stecker auch dort montiert.

In dem Zusammenhang noch ein interessanter Hinweis:
Bei Conrad gibt es die Mini-Tamiyas mit mindestens zwei verschiedenen Gehäuse-Typen.
Ich kenne bisher weiß (normale Kontakte) und grün-semitransparent (vergoldete Kontakte). Diese beiden Gehäuse sind von den Maßen her nicht 100% kompatibel. Mit den fertig verdrahteten Steckern/Kupplungen habe ich keine Erfahrung.
Die grün-semitransparenten Stecker-Gehäuse sind minimal größer als die weißen. Wie es sich mit den Kupplungsgehäusen verhält, kann ich gerade nicht sagen, müsste ich bei Gelegenheit einmal nachmessen.
Für die Kato-Kupplungen sind die Conrad-Stecker mit weißem Gehäuse daher nicht geeignet.

pckoenig
Veranstalter
Beiträge: 303
Registriert: 03 Jan 2011 21:06
Modellbahnsystem: 2L Digital
Wohnort: hier
Kontaktdaten:

Re: Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Beitrag von pckoenig » 22 Jul 2011 04:46

Morgen Bernd und Rolf,

@Bernd
Nachteil bei deinen vorgeschlagen Stecker ist das man 150mm Kabel dran hat und das ja etwas kurz ist.
Wie machst du das packst du da noch Kabel dran oder wie?

@Rolf
Zu deinen Stecker habe ich noch nicht wirklich etwas gefunden. Hattest du vllt. einen Link?

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Beitrag von Peter Müller » 22 Jul 2011 07:01

Das sind die Stecker, die wir verwenden:

Bild

Das sind die häufigsten Kabelfarben, immer bezogen auf braun-rot-gelb und dargestellt in der "Verkabelungsrichtung":

Bild

*Hier* steht noch mehr dazu. Bei Conrad sind die Stecker allerdings mittlerweile ausgelistet und gedacht sind sie für Kabelverbindungen in Möbeln, die nur ein paar mal in ihrem Leben geöffnet werden.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Bernd
Teilnehmer
Beiträge: 224
Registriert: 23 Apr 2010 15:27
Modellbahnsystem: H0; DCC, MM + mfx; AC+DC; ECoS2
Wohnort: Hennef
Kontaktdaten:

Re: Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Beitrag von Bernd » 22 Jul 2011 08:11

pckoenig hat geschrieben: @Bernd
Nachteil bei deinen vorgeschlagen Stecker ist das man 150mm Kabel dran hat und das ja etwas kurz ist.
Wie machst du das packst du da noch Kabel dran oder wie?
Die daran gelötete Litze hat wenigstens 0,75mm Querschnitt, ist also eh zu dick um es unter Gleise zu verlegen.
Ich verwende diese Stecker vor allem im Modellschiffbau oder für meine Roboter als Akkustecker (dafür sind sie eigentlich auch gedacht), im Modellbahnbereich verwende ich die von Peter vorgeschlagenen Mini-Mate'N'Loks. Wenn Du die Tamiyas im "Gleisbau" verwenden möchtest, würde es sich also empfehlen die Stecker mit 0,22mm Litzen zu verlängern. Als Anschlüsse für Booster oder sowas sind die 0,75mm ideal und da reichen die 150mm Länge eigentlich auch.

Die Mate'N'Lok Stecker gibt es übrigens auch zweipolig. Schau mal bei Reichelt oder im Steckerladen rein. Die unterscheiden da noch zwischen Mate-N-Lok (sind wohl robuster) und Mini-Mate-N-Lok (kann man angeblich nicht so oft trennen und wieder zusammenstecken - bei mir haben sie schon einige Dutzend Trennungen überlebt). Nachteil beim Steckerladen ist die Mindestbestellmenge von ich glaube 50 Euro.

Wenn diese ganzen verschiedenen Stecker einmal zusammengebaut sind, sind sie zerstörungsfrei übrigens nicht mehr zu zerlegen, falls mal ein falsches Kabel eingelötet wurde oder sowas.

Viele Grüße, Bernd
Zuletzt geändert von Bernd am 22 Jul 2011 08:19, insgesamt 1-mal geändert.
Der Rest ist Schweigen.

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Beitrag von Peter Müller » 22 Jul 2011 08:16

Bernd hat geschrieben:Nachteil beim Steckerladen ist die Mindestbestellmenge von 50 Euro oder so.
Eigentlich ein Organisationsproblem, welches man über Sammelbestellungen lösen kann. Und alle Kabel dreipolig würde bedeuten, man könnte sich aushelfen. Dann bleibt halt eine Ader ohne Strom. So mache ich das zuhause: auch da, wo ich nur zwei Spuren brauche, werden drei Spuren verlegt.

Alternativ könnte man Adapter vorhalten.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Ehemaliger Benutzer

Re: Stecker bzw. Kupplung klein und sinnvoll?

Beitrag von Ehemaliger Benutzer » 22 Jul 2011 10:18

Da hätten wir
Mini Tamiya, vergoldete Kontakte, Stecker und Buchse, 5 Stecker und 5 Buchsen, Stecker und Buchse mit 1,5mm²-Kabel
Mini Tamiya, normale Kontakte, Stecker und Buchse, 5 Stecker und 5 Buchsen

Ansonsten habe ich auch noch einige Mini-Mate'n'Lok hier liegen, mit denen werde ich irgendwann einmal Adapter-Stücke bauen.
Ich überlege nur, ob ich den Pol für den Mittelleiter dann unbelegt lasse oder als loses Ende ausführe.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste