TB Velbert I - Raumaufteilung

02.01.2010 bis 04.01.2010 in 42549 Velbert
Trainspotters

TB Velbert I - Raumaufteilung

Beitrag von Trainspotters » 23 Okt 2009 15:48

Da es bis zum TB Velbert I ja nur noch rund zweieinhalb Monate sind, stoße ich hier nun einmal an, mit der Raum- und Gleisplanung anzufangen. Für das Layout des Gleisplanes würde ich gerne Flo verantwortlich machen, ganz einfach, weil er das von uns am Besten kann.

Vorher ist aber noch der Raum verbindlich auszumessen. Ohne Maße kann nun mal kein vernünftiger Gleisplan gezeichnet werden.

Wer nun meint, es reicht doch, wenn wir einfach unser Material mitbringen und auslegen, dem sei entgegengestellt, daß der Raum mit Bahnhöfen ziemlich voll gebaut sein wird. Alleine drei Mehrsystembahnhöfe sollen ja dort Platz finden. Ich befürchte einfach, daß wir da ziemliche Platzprobleme bekommen werden, wenn wir uns nicht rechtzeitig um ein tragfähiges Layout bemühen. Wir sind einfach zu viele, um dort einfach so drauflos bauen zu können. Es ist aber nicht mehr wirklich viel Zeit, um mit der Planung anzufangen. Denn auch die ersten Gleisplanentwürfe müssen ja überarbeitet werden können. So was braucht seine Zeit und die rinnt uns langsam davon.

Pierre

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: TB Velbert I - Gleisplan

Beitrag von Peter Müller » 23 Okt 2009 16:29

Ich hatte gestern und vorgestern in Velbert zu tun, aber leider war eine Feriengruppe in dem Raum und deshalb habe ich noch nichts ausmessen können. Der Raum hat grob 11 * 14 Meter.

Wie viele Mehrsystembahnhöfe gebaut werden, können wir ja noch aushecken. Es müssen keine drei sein, die Zahl scheint mir zu hoch. Es soll nur so viel gebaut werden, dass am Samstag (der erste Tag) vor dem Abendessen alles steht und Probe-befahren ist.

Den Master-Gleisplan sollte jemand erstellen, der mit WinTrack planen kann. Wir werden nur Konfektionsgleis haben, da geht das mit einer Planungssoftware prima. Vorab sollten Claims abgesteckt werden mit Angabe von Länge und Breite, mal schauen, wie wir dabei zurecht kommen. Diesen (handgezeichneten) Vorab-Plan kann Flo gerne moderieren.

Mein Land werde ich planen und den Plan dann zum Einarbeiten in den Masterplan als "*.tra"-Datei zur Verfügung stellen.

Mal schauen, ob ich eine Liste der Länder zustande bekomme:
- Claus/Daniel/Flo/Nopag/Pierre MS C-Gleis/SBT (3 Bahnhöfe; Hundeknochen; DCC/GS/MM/WS)
- Gerd/Felix ML M-Gleis (Bahnhof; Oberleitung; MM)
- Johannes ML C-Gleis (Bahnhof; DCC/Mfx/MM)
- Carsten ML C-Gleis (Bahnhof, ca, 6 * 3 Meter; eingleisige Strecke; DCC/Mfx/MM)
- Martin MS C-Gleis (Endbahnhof, ca. 2 * 1 Meter; eingleisige Strecke; DCC)
- Peter MS C-Gleis (Bahnhof, ca. 6 * 1 Meter; eingleisige Strecke; DCC/GS/Mfx/MM/WS)

Wenn ich noch jemanden vergessen habe, oder noch Details hinzugefügt werden sollen, melden. Ich editiere dann in die Liste ein.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Flo K
Veranstalter
Beiträge: 920
Registriert: 22 Apr 2009 00:34
Modellbahnsystem: 2L analog, digital und RC
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: TB Velbert I - Gleisplan

Beitrag von Flo K » 24 Okt 2009 01:41

Hallo Velbert-Teppichbahner

Vorab: Sehr gute Initiative! Ich habe auch so langsam aber sicher das Gefühl entwickelt, dass es "Zeit" für einen groben Layout-Entwurf wird...

... und natürlich haben unter den bereits angemeldeten Teilnehmern auch schon Absprachen zu Wünschen und Vorstellungen zu der Veranstaltung stattgefunden.

So auch z.B. zum prinzipiellen Verlauf der MS-Strecke...
Peter hat geschrieben:Wie viele Mehrsystembahnhöfe gebaut werden, können wir ja noch aushecken.
Eigentlich hatten wir doch da schon mal besprochen (erinnerst du dich?), dass wir die Gelegenheit gerne nutzen würden, um die fahrtrichtungsabhängige Fahrdienstleitung, die wir uns für Kassel III ausgedacht, auszuprobieren.

Mit anderen Worten:
Eine MS-Strecke mit mindestens drei (3!) Bahnhöfen halte ich schon mal vorab für unbedingt notwendig.
Peter hat geschrieben:Wir werden nur Konfektionsgleis haben, da geht das mit einer Planungssoftware prima.
Echt? :roll: Hmmm, ich habe da aber andere Informationen...
Peter hat geschrieben:Den Master-Gleisplan sollte jemand erstellen, der mit WinTrack planen kann.
Ja genau! Danke Peter, dass Du bei der Gelegenheit, diejenigen daran erinnerst, die das bei der Vorbereitung von Kassel II aus den Augen verloren hatten.
Trainspotters hat geschrieben:Für das Layout des Gleisplanes würde ich gerne Flo verantwortlich machen, ganz einfach, weil er das von uns am Besten kann.
Vielen Dank Pierre, das ehrt mich natürlich sehr.
Wobei ich, bei dieser Gelegenheit, so ehrlich sein will, daß ich da durchaus mit Dir einer Meinung bin. 8-)

Allerdings möchte ich grössten Wert auf die Formulierung Layout des Gleisplanes legen! Mit dem eigentlichen Gleisplan dürfen sich dann gerne andere auseinandersetzen, schon mal deswegen, weil ich bekanntermaßen (in Ermangelung eines Windows-Systems mit WinTrack) gar nicht in der Lage dazu bin. :oops:

Flo

PS: @Peter: Wer ist Floh?
Flöhe können sehr lästige Zeitgenossen sein, wie Du als Katzenbesitzer sicherlich weisst... - Aber: Ich verzeihe Dir diesen Tippfehler, wenn auch nur sehr ungerne! ;-)
... wenn man zu viel unter den Teppich kehrt, leidet darunter irgendwann die Gleislage!

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: TB Velbert I - Gleisplan

Beitrag von Peter Müller » 24 Okt 2009 09:12

Hi Flo,

wir machen ein "Teppichbahning light"! Ich habe zwar irgendwo geschrieben, dass ich "eine Mehrsystemstrecke mit an jedem Ende je einem achtgleisigen Bahnhof" stellen kann. Aber jetzt, wo Pierre auch einen Mehrsystem-Bahnhof aufbaut, wollte ich selbst eigentlich nur einen und keine zwei Bahnhöfe aufbauen. Wir hatten noch nie in Summe zwei Mehrsystem-Bahnhöfe, die sich von Beginn bis Ende der Veranstaltung gegenseitig die Züge geschickt haben. Ich denke, das reicht als Aufgabe. Um die Belastung für das Bedienpersonal so gering wie möglich zu halten, denke ich sogar über eine Reduzierung der Gleisanzahl nach.

Des weiteren haben wir gesagt "keine Experimente". So lange genug C-Gleis vorhanden ist, brauchen wir keine Selbstbautrassen. Dass dann außerhalb der Hauptstrecke zum Beispiel ganz außen herum lange nach Aufnahme des Fahrbetriebes doch noch eine solche Trasse gelegt wird, soll mir egal sein. Ich verstehe, es juckt in den Fingern. Aber bitte nicht im Zentrum des Geschehens.

Wir werden auch noch andere Experimente sehen, wenn mich meine Vorahnung nicht trübt. Aber alles Projekte an der Peripherie, sozusagen nur und erst dann, wenn uns der Betrieb auf der Hauptstrecke langweilt.

Übergabe per PC sollte diesem Gedankengang folgend auch als Experiment eingestuft sein, zwischen zwei Ländern, die sich diesbezüglich abgesprochen haben, am Rande der Veranstaltung. Ich gehöre nicht dazu.
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Flo K
Veranstalter
Beiträge: 920
Registriert: 22 Apr 2009 00:34
Modellbahnsystem: 2L analog, digital und RC
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: TB Velbert I - Gleisplan

Beitrag von Flo K » 24 Okt 2009 15:28

Hallo Peter
Peter hat geschrieben:Des weiteren haben wir gesagt "keine Experimente". So lange genug C-Gleis vorhanden ist, brauchen wir keine Selbstbautrassen.
Nicht jede Holzkonstruktion ist auch automatisch ein Experiment, nur weil sie nicht blau angestrichen ist! ;-)
Im Ernst: Im Zusammenhang mit den SBTs noch immer von einem Experiment zu sprechen, geht nicht nur weit an den Tatsachen vorbei, sondern wird auch all jenen, die sich bereits mehrere hundert Stunden damit auseinander gesetzt haben, nicht gerecht!
Ich selber bin auch gar nicht auf die Idee gekommen, sondern Gerd, der noch vor Weihnachten, gemeinsam mit Claus, eine Charge SBT-Elemente im Endausbau-Stadium anfertigen wird. Und da liegt natürlich der Gedanke nahe, diese Teile, vielleicht ein halbes Dutzend je Bauart (gebogen und gerade), den Realbedingungen des Dauerbetriebs auszusetzen. Natürlich nicht aufgeständert, sondern ganz einfach auf dem Boden.
Diese sind dann natürlich ausgiebig getestet und für 100%ig sicher befunden worden. Sollten die Teile dann, wider Erwarten, für Störungen im Betriebablauf sorgen, sollte man sie natürlich schnell gegen redundant vorzuhaltenes C-Gleis austauschen können.
Von einem Experiment kann da also nicht die Rede sein, es sei denn, Du würdest z.B. den Betrieb deines Bahnhofs ebenfalls als Experiment einstufen wollen... :roll:
Das, was ich da mit meiner Schüttgutverladung vorhabe, das kann man sicherlich guten Gewissens als Experiment bezeichnen.

Zur Kommunikation bei der Zugübergabe:
Hier werden bestimmt einige Bahnhofsbetreiber, schon in Velbert, auf die, in der Entwicklung befindliche Software setzen, zumal diese schon jetzt (!) beinahe fehlerfrei funktioniert. Ich persönlich bin z.B. der Meinung, daß das System bereits jetzt besser, sicherer, schneller und zuverlässiger läuft, als jede Telefon-Pinnwand-Listen-Methode.
Aber das kann sicherlich jeder entscheiden, wie er möchte.

Zum Schluss:
Ich zähle schon jetzt drei MS-Bahnhöfe:
Pierrenbroich Ost, Pierrenbroich West und St. Petersburg.
Pierres Bahnhöfe werden, wie gesagt, künftig als zwei, von einander unabhängig gesteuerte, viergleisige Richtungs-Bahnhöfe aufgebaut und bedient werden.

Beste Grüsse

Flo
... wenn man zu viel unter den Teppich kehrt, leidet darunter irgendwann die Gleislage!

Benutzeravatar
Flo K
Veranstalter
Beiträge: 920
Registriert: 22 Apr 2009 00:34
Modellbahnsystem: 2L analog, digital und RC
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: TB Velbert I - Gleisplan

Beitrag von Flo K » 24 Okt 2009 18:17

So, los gehts:

Erst mal ein (ungefähr) maßstäblicher Grundriss:

Bild

Als nächstes habe ich mal versucht, so etwas wie ein Betriebsschema zu entwerfen:

Bild
WICHTIG: Das ist wie gesagt nur ein ERSTER Entwurf! Da da Raum an sich erst mal kaum planerische Hindernisse bietet, sind also auch etliche, andere Layout-Varianten denkbar. Also bitte einfach mitdenken und neue oder andere Ideen posten.

Einiges habe ich aber natürlich schon versucht zu bedenken:

• ungehinderter Durchgang zwischen den beiden Türen
• Bahnhöfe in der Nähe der Türen vermeiden, besonders links unten, wo es kalt, zugig und ungemütlich werden könnte (Januar!)
• möglichst attraktive MS-Strecke
• nur eine Rampenkonstruktion (Peters Lego-Rampe als MS-Kehre)
• abwechslungsreiche Fahrmöglichkeiten zwischen den ML-Ländern (man kann sogar "im Kreis" fahren - au weia :shock: )
• die lange Eckbank muss nicht abgebaut werden und kann Gästen / Besuchern als Beobachtungsposten und Sitzgelegenheit dienen

So, das sollte für den Einstieg in die Thematik erst mal reichen.
Bin schon auf eure Ideen und Vorschläge gespannt...

Flo

Ach so, fast vergessen: Da scheinbar kein anderer 2L-Fahrer kommen wird, werden Pierre und ich wohl doch einen Abstellbahnhof für unsere Gleichstromfahrzeuge aufbauen müssen (Hanneshafen), damit wir unsere Züge nicht auf der MS-Strecke "parken" müssen. So was wollten wir ja prinzipiell nicht mehr machen :!:
... wenn man zu viel unter den Teppich kehrt, leidet darunter irgendwann die Gleislage!

Benutzeravatar
Felix
Veranstalter
Beiträge: 968
Registriert: 24 Feb 2009 19:52
Modellbahnsystem: Märklin Digital; Auf TBs alles mögliche
Wohnort: Bochum/Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: TB Velbert I - Gleisplan

Beitrag von Felix » 24 Okt 2009 19:29

Peter hat geschrieben: So lange genug C-Gleis vorhanden ist, brauchen wir keine Selbstbautrassen. Dass dann außerhalb der Hauptstrecke zum Beispiel ganz außen herum lange nach Aufnahme des Fahrbetriebes doch noch eine solche Trasse gelegt wird, soll mir egal sein. Ich verstehe, es juckt in den Fingern. Aber bitte nicht im Zentrum des Geschehens.
Da kann ich Peter eigentlich beipflichten.
Auf der Hauptader will ich auch einwandfreien Betrieb haben.
Wenn jetzt die ultimativ idealen Verbesserungen an den SBTs in einem mini-Workshop voran getrieben werden, wurden diese Verbesserungen noch nicht auf einem TB getestet.

Mein Votum für die SBTs wäre also, diese auf die abzweigenden Strecken zu den einzelnen Ländern zu legen.
Wenn es dort Probleme gibt (was ja höchst wahrscheinlich nicht der Fall ist), wäre das nicht ganz so schlimm.

Was die Kommunikation angeht, müssen das natürlich in erster Linie die einzelnen Bahnhofsvorsteher entscheiden, was sie benutzen wollen. Geben sollte es aber mindestens an den MS-Bahnhöf beides - Telefon und Browser Kommunikation.
Wie gesagt: Man kann dann hin und her switchen zwischen den einzelnen Kommunikationsarten wie es beliebt, oder auf das Telefon zurück greifen, falls die Software Probleme macht, die ich nicht sofort beheben kann sondern vielleicht mal 5 oder 10 Minuten in Anspruch nehmen.

By the way: Ich weiß noch dass von Peter vor KS1 der Ausspruch kam: "Telefon - brauch ich nicht!".


@Flo:
Zu dem Layout Entwurf ein Anmerkung:
Falls - und ich betone FALLS - ich meinen Modulbahnhof bis Velbert FUNKTIONSTÜCHTIG und geprüft auf 2L gebaut bekomme, dann könnte der als 2L Abstellbahnhof zur Verfügung stehen.
Aber das will und kann ich noch nicht versprechen.
Dies soll nur ein Hinweis sein, diesen entsprechenden Gedanken im Hinterkopf zu behalten.

MfG
Felix
Mfg
Felix


Bei einem TB:
Ein Triebwagen fährt nicht gut:
Felix: "Flo! Der Talent steht schon wieder!"
Flo: "Egal. Haupsache er fährt."

Benutzeravatar
Flo K
Veranstalter
Beiträge: 920
Registriert: 22 Apr 2009 00:34
Modellbahnsystem: 2L analog, digital und RC
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: TB Velbert I - Gleisplan

Beitrag von Flo K » 24 Okt 2009 19:52

Noch mal ein Gedanke zum potentiellen Einsatz der SBTs, wobei ich feststellen muss, daß sich mir die Gründe für diese scheinbar latent vorhandene "SBT-Angst" nicht so ganz erschliessen. Ich habe viel mehr Angst vor der Verkabelung, den Stellpulten und den Leute die dahinter sitzen! Dort, und nirgends anders, liegen im Moment unsere grössten Fehlerquellen und somit auch die grössten Verbesserungspotentiale! :evil: Nur, damit das mal gesagt wurde!

Zur Sache:
Vielleicht wäre auch eine, so zu sagen "3-gleisige-MS-Kehre" denkbar...?
Also eine Kehre der MS-Strecke, die innen ganz normal C-Gleis R5, und aussen, quasi als 2-gleisige Überhol- und Abstellstrecke, eine MS-fähige Kehre aus den Selbstbautrassen hat.
So könnten dann auch die SBT-Phobiker ihre Züge wenden, ohne sie mit der "Experimental-Pest" zu infizieren. ;-)

@Felix: Danke für das Angebot, aber es würde auch keine Umstände machen, etwas Rocoline mit zu bringen, zu mal ich ja nun gemeinsam mit nopag per Auto anreisen werde, und hier noch die Gleise von Sebastian eingelagert sind. (@Pierre und Sebastian: Gute Gelegenheit übrigens!) Stellpulte sind für den Bahnhof ja auch bereits vorhanden, also sollte das insgesamt kein Problem darstellen.

Ausserdem können wir natürlich auch einige Gleichstromfahrzeuge von anderen Teilnehmern (Claus, Gerd, Felix) dort beheimaten. Aber ein 8-gleisiger Bahnhof sollte da für alle zusammen locker ausreichen.

Flo
... wenn man zu viel unter den Teppich kehrt, leidet darunter irgendwann die Gleislage!

Benutzeravatar
Peter Müller
Veranstalter
Beiträge: 2090
Registriert: 02 Mai 2009 18:19
Modellbahnsystem: H0
Kontaktdaten:

Re: TB Velbert I - Gleisplan

Beitrag von Peter Müller » 24 Okt 2009 23:04

So, ich mache dann auch mal einen Vorschlag (wer auf das Bild klickt, erhält eine GIF-Datei (1 Pixel = 1 Zentimeter) mit den Raumabmessungen als Basis für eigene weitere Vorschläge; die "*.tra"-Datei auf Anfrage per eMail):

Bild

Kurze Erklärungen:

- Sitzecke oben links wahrscheinlich unverrückbar, dazu zwei Tische und diverse Stühle; wir wollen ja auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen lassen und wir müssen mit Besuchern/Tagesgästen rechnen -> ab jetzt Besucherecke genannt (und kein Lagerplatz für Material);

- ewig lange SBT-Strecke mit ambulanten Kehrschleifen, falls die Strecke nicht betriebssicher sein sollte;

- Felix kann sein Land mit zwei Kehren autark betreiben, wegen der Oberleitung;

- ansonsten habe ich keine Kehren eingeplant, dafür hat jedes Land (außer Martin, da müsste ambulant eine alternative Zufahrt gebaut werden) mindestens zwei Zufahrten; sollte ein Anschluss blockiert sein, steht immer noch ein zweiter Anschluss zur Verfügung;

- Schleusengleise sind magenta-farben eingezeichnet;

- Überwerfungsbauwerk mit der Lego-Rampe ganz unten;

- fehlt noch der 2L-Abstellbahnhof, genau so wie ein ML-Abstellbahnhof, aber ist auch erst ein grober Entwurf/Vorschlag als Ausgangsbasis für weitere Planungen;

- am Rand entlang, wo nur Gleise liegen und sich keine Bahnhöfe befinden, müssten noch die übrigen Tische und Stühle gestapelt werden, sowie ein Billardtisch (und eventuell ein Klavier); ich weiß nicht, in wie weit diese Dinge auch in andere Räume verbracht werden können.



Hier noch einmal die Weichenstraßen, über die eine zweigleisige und zwei eingleisige Strecken auf eine zweigleisige Strecke gebracht werden (linkes und rechtes Ende von meinem Bahnhof):
Bild
aus *diesem* Beitrag
Grüße, Peter


In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Trainspotters

Re: TB Velbert I - Gleisplan

Beitrag von Trainspotters » 25 Okt 2009 01:13

Peter, Dein Gleisplan hat den Fehler, daß praktisch nur noch im Kreis gefahren werden kann. Flo hatte zwar auch einen Kreisverkehr vorgesehen, jedoch so geplant, daß ebenso gut auch im Hundeknochen gefahren werden kann. Dennoch auch Dir ein Lob, Dein Plan sieht auch sehr homogen aus. Was mir nur fehlt, ist ein eindeutiges Streckenende, wo gewendet werden kann. Das wäre aber zum Beispiel damit zu erreichen, daß man die beiden ambulanten Kehrschleifen fest vorsieht. Die 24,3° Kreuzung ist ja galvanisch allpolig trennbar, so daß sogar rampenfrei gewendet werden könnte. Jedoch würde ich die Ausfädelung gerne mit einer schlanken Weiche und einem Weichengegenbogen bauen.

Den Tisch brauche ich in dem Raum auch nicht wirklich, der engt nur den Raum unnötig ein. In der Jugendherberge wird es doch noch einen anderen Raum für Besprechungen oder zum Essen fassen geben. Für Besucher ist die Bank ohne alles auch völlig ausreichend. Da versperrt dann auch nichts den freien Blick auf die Anlage.

Pierre
Zuletzt geändert von Trainspotters am 25 Okt 2009 01:59, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Velbert I“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast